418 Follower
18 Ich folge
kabahaas

Kristine liest

Ich lese gerade

Ein Weihnachtskuss für Clementine: Roman
Karen Swan, Anita Hirtreiter, Gertrud Wittich
Der Augensammler
Sebastian Fitzek
Bereits gelesen: 215/651 minutes

Spannend und mitreißend

40 Stunden - Kathrin Lange

Aus dem Klappentext:
Faris Iskander, dem muslimischen Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen, bleiben nur 40 Stunden, um die Katastrophe abzuwenden.
Er erhält ein Video, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird...
Hat dieses Verbrechen mit einem früheren Fall zu tun?

Meine Meinung:
Anfangs war ich gar nicht so angetan von der Thematik, begann aber doch sofort nach Ankommen des Buches zu lesen und war ab der zweiten Seite absolut gefangen.
Kathrin Lange beginnt ihre Geschichte mitten im Geschehen, der Leser ist ohne Umwege sofort dabei.

Unterteilt ist das Buch in 5 Teile, dem Prolog, dem ersten Teil, dem zweiten und dritten Teil und dem Epilog, die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge, sie sind v.a. nicht so kurz, dass man gar nicht mehr zum Schlafen kommt. Bei mir ist immer die Gefahr, dass ich mir dann denke "Ach, die 5 Seiten gehen noch, ach, noch 3 Seiten..." Und dann sind gleich wieder zwei Stunden vorbei.
Wenn ich die Zeit hätte, dann hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen, ich war die ganze Zeit in der Geschichte drin, so spannen und fesselnd ist sie. Der Schreibstil ist unangestrengt, locker, leicht.
Die Darsteller sind lebendig und echt dargestellt und beschrieben, schon nach ganz kurzer Zeit waren mir die Personen alle bekannt.
Kathrin Lange legt verschiedene Fährten aus und erst ganz kurz vor Schluss hatte ich plötzlich eine Ahnung, wie die Auflösung sein könnte.
Die Hauptperson, Faris Iskander, ist eine interessante Persönlichkeit, er ist nicht mit sich im Reinen, aber auch kein "kaputter Typ", wie es ja zur Zeit oft die Mode ist bei Ermittlern...
Verschiedene Vorurteile werden im Laufe des Geschehens aufgegriffen und hinterfragt, hauptsächlich bezüglich Ausländerfeindlichekeit, Islamophobie und Fundamentalismus.

Fazit:
Ein temporeicher, spannungsgeladener nicht ganz unblutiger Thriller, der einen einfach mitreißt.
Ich habe bei Facebook gelesen, dass Kathrin Lange gerade an einem weiteren Buch um Faris Iskander schreibt. Ich weiß jetzt schon, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen werde.

Absolute Lesempfehlung und natürlich 5 Sterne.